Forschung und Entwicklung

Aus der visionären Idee entwickelte Reinhard Wiggenhauser im Laufe jahrzehntelanger Forschung die biotechnische Methode zu einem ausgereiften Mattensystem. Forschung und Entwicklung gingen dabei Hand in Hand. Der Dialog und die gemeinsamme Projektarbeit mit Experten aus Naturwissenschaft, Physik, Technik, Medizin und Naturheilkunde prägen die kontinuierliche Weiterentwicklung.

Die Photonenmatten erbrachten nachweisbare Wirkungseffekte bei Elektroakupunktur-Messungen, Kirlian-Fotografietechnik (siehe Abb.02 und 03), Bio-Photonenmessungen, Tropfenbild-Methodik und einer langjährigen Verhaltensstudie mit Promotionsarbeit an landwirtschaftlichen Nutztieren in Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim (Grundlagenforschung, siehe Abb.04)